In Kürze: Selten ist mir ein so faszinierender und zugleich inspirierender Mensch wie Nomi Baumgartl begegnet. Ich freue mich sehr, an dieser Stelle unser erstes Portrait sowie Interview mit einigen persönlichen Worten einzuleiten.

Ein paar Eckpunktepunkte zu ihrer Vita: Nomi ist 1950 in Süddeutschland geboren, international renommierte freie Fotografin, lebt in Murnau am Staffelsee und arbeitet weltweit an ihren Projekten (u.a. ist sie Botschafterin von Dolphin Aid und der von Dr. Auma Obama gegründeten Foundation Sauti Kuu in Kenia – Starke Stimmen für eine Starke Jungend). Und wer neugierig geworden ist, hier gibt’s die Details: www.nomibaumgartl.com

x
Eine Begegnung mit Nomi ist zu vergleichen mit einem Kurzurlaub für die Seele, einem Innehalten zum Durchatmen und Reflektieren und einer Erwärmung des Herzens. Die Entschleunigung, welche sie ausstrahlt, hat Seltenheitswert. Nomis unendlich positive Einstellung zum Leben und die sie umgebene Spiritualität können einem ganz andere Perspektiven auf das Menschsein ermöglichen. Jeder kennt sie, diese Augenblicke, in denen man spürt, dass etwas Besonderes geschieht. Man weiß instinktiv, dass dieser Moment für immer unvergesslich bleibt.

Das Interview mit Nomi Baumgartl

Was ist dein persönliches Motto, welches dich stets begleitet?
Nomi: „We are all an Integral Part of Nature, a Part of the Universe.“ von Andreas Feininger

Gibt es eine Botschaft an dein jüngeres Ich?
Nomi: Ja , dass hinter meiner künstler-ischen Arbeit immer eine Botschaft steht. Zum Beispiel, dass wir ein Teil des Ganzen sind und wenn wir uns als solches sehen und verstehen können, können wir einen wesentlichen Betrag leisten für unseren persönlichen Fußabdruck auf unserem wunderschönen Heimatplaneten.

Was spornt Dich an?
Nomi: Die Passion und die Vision.

Gibt es die EINE, BESTE Entscheidung in Bezug auf deine berufliche Laufbahn?
Nomi: Einfach nur, dass ich Fotografin geworden bin.

Was macht Dir an deinem Beruf am meisten Spaß?
Nomi: Das ich mit meiner Berufung Menschen erreichen und berühren kann, die Schönheit unserer Natur und Umwelt zu zeigen, aber auch ihre  Zerbrechlichkeit.

Was würdest Du heute nochmals gerne erlernen wollen, wenn Du die Möglichkeit dazu hättest?
Nomi: Wahrscheinlich dasselbe. Es gibt noch einen Traum, unsere Erde vom Weltall aus zu sehen, Astronautin und all die Studien machen, die dafür nötig sind.

x
x
x
x
x
x
x
x

KUCK, als Synonym für das Ehepaar Angelika und Olaf Kuck, und Nomi gibt es seit Jahrzehnten – uns, die neue Generation und Nomi, gibt es erst seit ein paar Monaten. Das Zusammenspiel von uns Vieren und den fließenden Generationswechsel hat Nomi für uns fotografisch festgehalten. Für die Bilder hat sie sich für Schloss Elmau entschieden. Ein Ort mit langer, facettenreicher sowie geschichtsträchtiger Tradition.

An dem gemeinsamen Wochenende, an dem die Aufnahmen von und für uns entstanden sind, haben wir Nomi nicht nur als Fotografin erlebt, sondern auch als Botschafterin für ihr aktuelles Herzensprojekt „Eagle Wings-Protecting the alps“.

„Mit diesem einzigartigen, multimedial angelegten Alpenschutz-Projekt, möchten Nomi Baumgartl und Ihr Team Menschen faszinieren, sie berühren und dafür begeistern, ein neues Bewusstsein für die wahren Werte der Natur zu entwickeln. Sie möchte Menschen mit ihrem Projekt, in dessen Fokus die verschwindenden Alpengletscher stehen, dazu motivieren, sich aktiv einzubringen und durch eigene positive Erfahrungen offen für die Belange des Natur-, Umwelt-, Klima- und Artenschutzes zu werden.“
(www.eaglewings-project.org)

Im Hinblick auf KUCK gebietet es mir meine Neugierde, mit Nomi über die Rolle von Schmuck in ihrem Leben zu sprechen. Es ist immer wieder spannend zu hören und zu erleben, welche unterschiedlichen Assoziationen Menschen ganz individuell mit Schmuck in Verbindung bringen.

Verbindest du mit Schmuck eine bestimmte Bedeutung?
Nomi: Eigentlich die Kunst und Ästhetik des Schmuckes zu bewundern. Ich selbst trage so gut wie keinen Schmuck , außer eine Halskette mit emotionaler Bedeutung.

Modeschmuck vs. Echtschmuck?
Nomi: Als Betrachter ist mir der Echtschmuck eine Augenfreude, wenn er mir gefällt. Das betrifft auch den Modeschmuck.

Statement vs. Understatement?
Nomi: Ich bin immer für Understatement.

“Diamonds are girl’s best friends”?
Nomi: for sure

Schmuckstücke sind oftmals „Werte für die Ewigkeit“ und werden von einer zu nächsten Generation vererbt – gibt es so etwas bei dir auch?
Nomi: Für die Werte für die Ewigkeit gibt es für mich viel zu hinterfragen, aber wenn man so ein Schmuck-Erbe bekommen hat,  hat es auch mit Kultur und Werte schätzen und erhalten zu tun, was ich toll finde. Ich bin ein großer Bewunderer von Tradition, Kultur und erfreue mich an Menschen, die sich schmücken und ich bin aus freundschaftlicher Verbindung ein großer Fan von KUCK-Schmuck und bin stolz, dass ich den Generationswechsel von KUCK an einem historischen Platz belichten durfte